Supervision

im Kontext von Sozialer Arbeit, Jugendhilfe und Behindertenhilfe

berufsfeldspezifisch - praxisnah - systemisch


Im Setting der systemischen Supervision begleite ich Fachkräfte bei der Weiterentwicklung und Reflexion Ihrer professionellen Rolle. Eine Supervision bietet Ihnen einen Raum, der frei vom Handlungsdruck des Alltags ist und in dem auch schwierige Themen ansprechbar sind. Eine Supervision kann Ihnen helfen, Ihren Schlüssel zu Lösungen und neuen Wegen zu finden. In der Supervision können Sie in einem sicheren Rahmen andere Perspektiven einnehmen, Verhaltensmuster erkennen und sich mit blinden Flecken auf Ihrer inneren Landkarte auseinandersetzen.  In der Supervision kann Raum für Veränderung entstehen, der neue Möglichkeiten schafft.

 

"Wir riefen Arbeitskräfte, und es kamen Menschen."
Max Frisch, 1965 


Einzelsupervision ist eine wirksame Methode für Menschen in Leitungsfunktion von Einrichtungen oder Teams, für Erziehungsstellen oder Fachkräfte in sozialen Berufsfeldern ihre Ressourcen zu entdecken und sich auf Ihre Ziele zu fokussieren. 


Die Gruppensupervision ermöglicht Fachkräften wie z.B. Therapeutinnen, oder Beraterinnen die die gleiche Aufgabe haben, aber nicht in einem Team arbeiten, die gemeinsame Reflexion ihrer Arbeitssituation. In einer Gruppensupervision profitieren die Teilnehmenden von der multiperspektivischen Sicht der Supervisionsgruppe. In einer Gruppensupervision stellt ein Teilnehmer ein Thema, einen Fall oder eine Fragestellung vor, die er klären oder reflektieren möchte. 


In der Teamsupervision finden Sie Raum, Ihre Zusammenarbeit als Team zuentwickeln oder weiterzuentwickeln und bestehende Strukturen und Abläufe zu reflektieren. Die Teamsupervision kann bei der Lösung aktueller Probleme im Arbeitsalltag helfen. Sie kann einmalig zur Konfliktklärung, sporadisch (Anlaßbezogen) oder regelmäßig stattfinden. Teamsupervision kann im Setting mit oder ohne Anwesenheit der Teamleitung stattfinden. 

  • Teambildung
  • Konflikte verstehen und lösen
  • Organisationsstrukturen erkennen
  • Ressourcen aktivieren und gemeinsame Ziele festlegen
  • Perspektivwechsel 
  • Kommunikation im Team erkennen und reflektieren

Supervision FASD / FAS

im Kontext von Sozialer Arbeit, Jugendhilfe und Behindertenhilfe

Berufsfeldspezifisch - praxisnah - systemisch

FASD Online-Supervision, inhouse und in Präsenz
  

Alkohol ist im Hochkonsumland Deutschland in der Mitte der Gesellschaft fest verankert. Eine der Schattenseiten des Umgangs mit dem Thema Alkohol ist in Deutschland die Geburt von über 10.000 Kinder mit FASD / FAS  pro Jahr. Dazu kommt vermutlich eine noch viel höhere Dunkelziffer. Mit den Folgen von FASD müssen ca. 2 - 5 % aller Kinder, Jugendlichen, Erwachsenen und ihre Angehörigen ein Leben lang zurecht kommen.  FAS / FASD ist ein Thema für alle, die mit Kindern, Jugendlichen und deren Eltern, professionell arbeiten. Die eigene FASD-Kompetenz auszubauen und die Reflektion der bisherigen Arbeit kann der Schlüssel sein, um die Förderung, Unterstützung und Teilhabe für Kinder mit FASD zu planen, einzuführen oder zu gewährleisten. 

In der Fach-Supervision FASD / FAS begleite ich Sie 

  • durch Teamsupervision mit Blick auf Ihre Arbeit mit Kindern und Jugendlchen mit FASD / FAS  oder deren Eltern.
  • durch Gruppensupervision für Pflegeeltern von Kindern mit FASD /FAS
  • durch Fallsupervision im Kontext von FASD / FAS
  • durch Einzelsupervision für Fachkräfte ressourcen-orientiert und FASD-spezifisch 


In der Supervision FASD / FAS unterstütze ich Sie dabei, Ihre FASD-Kompetenz auszubauen und dies in Ihrer professionellen Arbeit umzusetzen. In diesem Setting verbinden ich systemische Supervision mit fachlichen Inputs zur Spektrumstörung nach neuro-behavioristischem Ansatz. Sie reflektieren ihre berufliche Rolle, erkennen Strukturen, Muster und Bedingungen ihrer Arbeit und vertiefen ihren fachlichliche Kompentenz im Umgang mit den Denk- und Kommunikationsstrukturen bei FASD / FAS.