Termine 2024: 

Supervisionsgruppen, Coachinggruppen, FASD-Fortbildung in Brüggen & online

Vorankündigung:

Herbst 2024

FASD-Basiskurs für Pflege- und Adoptiveltern

Zielgruppe: Pflegeeltern und Adoptiveltern, die mit Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen mit FASD in der Familie leben


Demnächst mehr Informationen!


Termine: Kurs über 4 Vormittage am 11.8. | 18.8. | 2.9. | 9.9.2024

Zeit: mittwochs jeweils 10 - 12 Uhr
Ort: online
Plätze: max. 12 Teilnehmende
Kosten: 160,- € 

Anmeldung: [email protected]

Samstag, 25.05.24, 10 - 17 Uhr   |  AUSGEBUCHT


"Kinder mit FASD verstehen, erziehen und fördern"

 online Seminar für Pflegeeltern

  • zum Einstieg ins Thema
  • FASD-Pädagogik 
  • Förderung & Struktur im Alltag


Das Zusammenleben mit Kindern mit FASD stellt die betroffenen Familien im Alltag vor einige Herausforderungen. Um gut mit den täglichen Anforderungen zurecht zu kommen, vermittelt Ihnen die Fortbildung "Kinder mit FASD verstehen, erziehen und fördern" mit dem neuro-behavioristischem Ansatz eine bewährte Methode, um Kinder mit FASD zu fördern und gleichzeitig ihre Familien zu entlasten und zu stärken. FASD wird dabei im Kern als neurologische Störung verstanden. Auf dieser Basis werden Strategien und Tools genutzt, mit denen Kinder mit FASD sinnvoll unterstützt werden können. 


Sie lernen FASD als neurologische Störung kennen und üben praxisorientierte Strategien ein. Anhand von Fallbeispielen wird das Verstehen der Denk- und Lernstrukturen bei FASD vertieft.

 

Inhalte der Fortbildung:

  • Basiswissen: Was ist FASD?
  • Symptomverständnis: zu erwartendes Verhalten im Alltag
  • Förderung bei FASD
  • FASD-Pädagogik und FASD-Tools
  • Kommunikation, Lernen und Denken bei FASD (Wie "tickt" das Kind?)
  • systemisch ressourcenorientiertes Arbeiten bei FASD
  • Deesakalation und unaufgeregter Umgang
  • Ausblick: Transition und FASD-adult


Termin: Samstag, 25.05.2024
Zeiten: 10 - 17 Uhr
Ort: Online
Plätze: max. 12 Teilnehmende

Kosten: 150,- € 

Anmeldung: [email protected]

 

Noch wenige Plätze frei !


Mittwoch, 04.09. -Donnerstag, 05.09.24, 9 - 17 Uhr 

"FASD neu denken"

online Fortbildung für Fachkräfte 

  • mehrperspektivisch
  • FASD zwischen Jugendhilfe und Behindertenhilfe
  • Betroffene und Bezugspersonen begleiten, verstehen und unterstützen
  • Grundwissen FASD für psycho-soziale Berufe 


Die Arbeit mit Kindern mit FASD und ihren Familien stellt Fachkräte regelmäßig vor große Herausforderungen. Die Fortbildung "FASD neu denken" vermittelt ihnen mit dem neuro-behavioristischer Ansatz eine bewährte und evidenzbasierte Methode, Kinder mit FASD zu fördern und ihre Familien zu entlasten und zu stärken. FASD wird dabei im Kern als neurologische Störung verstanden. Auf dieser Basis werden Interventionsstrategien und Tools genutzt, mit denen Kinder mit FASD sinnvoll unterstützt werden können. 


Sie lernen FASD als neurologische Störung neu kennen und üben praxis-orientierte Interventions- und Unterstützungsstrategien ein, die evidenzbasiert sind und zur Verbesserung des Langzeitoutcome bei FASD führen können. Anhand von Fallbeispielen wird das Verstehen der Denk- und Lernstrukturen bei FASD vertieft.
 

Inhalte der Fortbildung:

  • Basiswissen: Was ist FASD?
  • Symptomverständnis: neurologisch bedingtes Verhalten bei FASD
  • Ressourcen bei FASD
  • Komorbiditäten
  • Einführung in die Grundlagen der Diagnostik
  • Erstverdacht auf FASD
  • Langzeitoutcome bei FASD
  • Interventionen und Förderung bei FASD
  • FASD neu denken: Umdenken in Förderung und Begleitung
  • FASD-Pädagogik und FASD-Tools
  • Kommunikation, Lernen und Denken bei FASD (Wie "tickt" das Kind?)
  • systemisch ressourcenorientiertes Arbeiten bei FASD
  • Deesakalation und unaufgeregter Umgang
  • Psychoedukation und Compliance
  • Tools zur Beratungsarbeit
  • Ausblick: Transition und FASD-adult


Termin: Mittwoch, 04.09. bis Donnerstag, 05.09.24
Zeiten: jeweils 9 - 17 Uhr
Ort: Online
Plätze: max. 15 Teilnehmende

Kosten: 300,- € 

Anmeldung: [email protected]

Samstag, 09.11.24, 10 bis 17 Uhr

online Supervisionsgruppe 
für Pflegeeltern von Kindern mit FASD 

  • Reflektieren des eigenen Handelns
  • neue Lösungen und Wege
  • multiperspektivische Sicht der Gruppe
  • FASD-Kompetenzen vertiefen & Sicherheit gewinnen
  • eigene Themen vorstellen und angeleitet reflektieren


Die Gruppensupervision ermöglicht Pflegeeltern die gemeinsame Reflexion ihrer Familiensituation. In einer Gruppensupervision profitieren die Teilnehmenden von der multiperspektivischen Sicht der Supervisionsgruppe. In einer Gruppensupervision stellen Teilnehmer ein Thema, einen Fall oder eine Fragestellung vor, die er klären oder reflektieren möchte. 

Die Supervisionsgruppe FASD  unterstützt Sie dabei, Ihre FASD-Kompetenz auszubauen und dies in Ihrem Familienalltag umzusetzen. In diesem Setting wird systemische Supervision mit fachlichen Inputs zu FASD nach neuro-behavioristischem Ansatz verbunden. Sie reflektieren Ihre Rolle, erkennen Strukturen und Muster und vertiefen ihre Kompentenz im Umgang mit FASD. 


Termin: Samstag, 09.11.2024
Zeiten: 10 - 17 Uhr
Ort: Online
Plätze: max. 12 Teilnehmende

Kosten: 150,- € 

Anmeldung: [email protected]

Anmelden: 0 2163 / 499 7082 - [email protected]
→ Anmeldung & AGBs (PDF)

Sabine Leipholz 

Supervision & FASD

Telefon: 0 21 63 / 499 70 82
E-Mail: [email protected]